Nachhaltigkeit

In der heutigen Welt wird den Menschen immer bewusster, dass wir ein Gleichgewicht zwischen unserem sozialen und wirtschaftlichen Wohlergehen und den Umweltauswirkungen unseres Wohlstands finden müssen. Bevölkerungs- und Wirtschaftswachstum haben die Umwelt durch Überbeanspruchung der natürlichen Ressourcen unter Druck gesetzt. Es muss ein produktives Gleichgewicht zwischen unserem Verbrauch natürlicher Ressourcen und dem Wirtschafts-/Bevölkerungswachstum bestehen. Nachhaltigkeit ist der Weg, um dieses Gleichgewicht zu finden. Das Prinzip der Nachhaltigkeit besagt, dass alle Elemente, die wir für unsere Existenz und unser Wohlergehen benötigen, (un)direkt von unserer natürlichen Umwelt bestimmt werden. Deshalb müssen wir mit unserer Umwelt in Einklang stehen, um das Wohlergehen der heutigen und künftigen Generationen zu gewährleisten.

FormFutura-Initiativen

Im Jahr 2020 stellte FormFutura bei allen Filamentvarianten auf Kartonspulen um. Während viele der Meinung waren, dass Plastik praktischer wäre, waren wir entschlossen, stabile, qualitativ hochwertige Kartonspulen zu liefern. Ab sofort werden alle FormFutura-Filamente bis zu einem Kilogramm auf vollständig recyclebaren, stabilen Kartonspulen aufgespult. Wir waren erfreut zu sehen, dass viele andere Marken bald nachzogen und ihre Spulen ebenfalls in Karton anboten. Die Schachteln, in denen die Spulen geliefert werden, sind natürlich auch aus Pappe gefertigt. Außerdem haben wir 2021 eine erweiterte ReForm-Linie eingeführt. Wir bieten recycelte Varianten einiger unserer PLA-, PET(G)-, ABS- und ASA-Varianten an, um sicherzustellen, dass alle Abfallströme aus der Produktion noch eine Verwendung finden. Diese Reform-Filamente sind alle auf Kartonspulen bis zu 4,5 kg aufgespult.

3D-Druck und Nachhaltigkeit

Wir bei Formfutura glauben fest daran, dass der Desktop-3D-Druck einen wichtigen Beitrag zur Schaffung einer nachhaltigeren Gesellschaft leisten kann. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die Möglichkeiten, die der 3D-Druck auf dem Desktop in Bezug auf die Nachhaltigkeit bietet.

Weniger Abfall

Bei der Fused Filament Fabrication (FFF) extrudieren Desktop-3D-Drucker das Filament schichtweise auf das Druckerbett, und das Filament wird zu einem Objekt verschmolzen. Durch den Einsatz der FFF-Technologie bauen Desktop-3D-Drucker Objekte aus dem Nichts auf, indem sie aufeinanderfolgende Schichten hinzufügen. Das bedeutet, dass bei der Herstellung eines Objekts kein Filament verschwendet wird, im Gegensatz zu traditionelleren Massenherstellungsmethoden, bei denen Objekte aus einem größeren Stück Material herausgeschnitten oder gestanzt werden.

Geringerer Ausstoß von Kohlendioxid (CO2)

Desktop-3D-Drucker werden aus digitalen CAD-Dateien gespeist, die elektronisch an jeden beliebigen Ort der Welt übertragen werden können. So können die Objekte genau dort ausgedruckt werden, wo sie benötigt werden. Dies könnte die Kohlendioxidemissionen erheblich senken, da die Produkte nicht mehr von der Fabrik, in der sie hergestellt werden, zu den jeweiligen Händlern, Großhändlern, lokalen Geschäften und schließlich zum Endverbraucher transportiert werden müssen.

Ein Desktop-3D-Drucker kann fast alles herstellen, was die Abmessungen des Druckers zulassen. Es wird also nur eine Maschine für die Herstellung vieler verschiedener Kreationen benötigt, anstatt für jedes Objekt, das Sie herstellen wollen, eine spezielle Maschine zu entwickeln.

Reparieren & Upcycling


Mit dem Desktop-3D-Druck kann man seine Geräte reparieren, indem man einen kleinen Teil des Geräts druckt, der beim Hersteller nicht erhältlich ist. Dies verlängert die Lebensdauer eines Utensils, das sonst weggeworfen werden könnte. Denken Sie an Teile von Gebrauchsgegenständen wie: die Batterieabdeckung Ihrer Fernbedienung, die Abdeckung Ihres Mobiltelefons, einen Knopf Ihrer Spülmaschine, den Griff Ihrer Waschmaschine, das Scharnier Ihres Kleiderschranks, die Abdeckung Ihres Elektrogehäuses, den Aschenbecher Ihres Autos, die verlorene Verschlusskappe Ihrer Luftmatratze usw.

Eine weitere nachhaltige Möglichkeit, die sich mit dem Desktop-3D-Druck ergibt, ist das Upcycling. Denken Sie über den Druck von Gegenständen nach, die bestehende Objekte mit neuen Funktionen ausstatten und so die Lebensdauer dieser Objekte verlängern können (vor allem bei Objekten, die Sie eigentlich wegwerfen wollten).

Nachhaltiges Filament


Unabhängig von den verwendeten Filamenten können der Desktop-3D-Druck und seine FFF-Technologie zu einer nachhaltigeren Zukunft beitragen. Aber auch Ihre Wahl des Filaments kann zu einer nachhaltigeren Umwelt beitragen. Die beiden am häufigsten verwendeten Thermoplaste für den Desktop-3D-Druck sind heutzutage ABS und PLA.

ABS (Acrylnitril-Butadien-Styrol) ist ein thermoplastischer Kunststoff, der, wie der Name schon sagt, durch die Polymerisation von Acrylnitril, Butadien und Styrol hergestellt wird. ABS wird aus fossilen Brennstoffen hergestellt, was bedeutet, dass es nicht biologisch abbaubar ist und die Umwelt stärker belastet als zum Beispiel PLA.

PLA (Poly-Lactic Acid) hingegen ist ein thermoplastischer Kunststoff, der aus der Stärke von Pflanzen wie Mais, Maniok, Zuckerrohr, Getreide oder Zuckerrüben extrudiert wird. Da diese Art von Thermoplasten aus biologischen Ressourcen gewonnen wird, ist sie unter den richtigen Bedingungen (z. B. in einem aktiven Komposthaufen mit ausreichend Sauerstoff) biologisch abbaubar und hat daher wesentlich geringere Umweltauswirkungen als Thermoplaste aus fossilen Brennstoffen.

Beide Thermoplaste haben ihre eigenen Besonderheiten in Bezug auf Schlagzähigkeit, Dichte und Schmelztemperatur, so dass der Anwender selbst entscheiden muss, welches Thermoplast am besten zu seinem Entwurf passt. Bitte bedenken Sie jedoch immer, dass PLA eine geringere Umweltbelastung hat und daher immer dann, wenn beide Thermoplaste für Ihr Design geeignet sind, PLA die nachhaltigere Option ist.

Shopping cart
Sign in

No account yet?

Shop
0 Wishlist
0 items Cart
My account